Einbecker Bürgerspital erhebt jetzt Parkgebühren

Das Einbecker Bürgerspital (EBS) erhebt ab Oktober Gebühren für seine Parkplätze. Das teilte das Krankenhaus mit. Man müsse sich dem Kostendruck beugen, ab 1. Oktober sind die Parkplätze am Haus nicht mehr kostenfrei, heißt es in einer Pressemitteilung.

Am Hang zum Einbecker Bürgerspital werden jetzt Parkgebühren fällig. Foto: Frank Bertram

„Unsere Parkplätze müssen – wie alle Parkplätze – regelmäßig gewartet werden. In den jährlichen Ausgaben-Posten ist diese Ausgabe beachtlicher Teil. Mit den steigenden Kosten insgesamt konnten wir das nicht mehr einfach übernehmen“, erläutert Tim Wozniak, EBS-Geschäftsführer. „Allerdings haben wir sehr darauf geachtet, dass die Preise verträglich bleiben.“ Jede angefangene Stunde kostet 50 Cent, der Tageshöchstsatz liegt bei 5 Euro. Um Besucher und Patienten an die neue Regel zu gewöhnen, hat Wozniak zudem eine Testphase eingerichtet: Die Gebühren fallen ab dem 1. Oktober an, wer im Verlauf des Oktober jedoch vergisst, eine Parkkarte zu ziehen, bekommt nur den Hinweis, dass das Parken ab November kostenpflichtig ist.

Die Gebühren können über Münzgeld, Handy SMS oder Kartenzahlung beglichen werden. „Ich hoffe auf das Verständnis der Menschen“, sagt Wozniak. „Wir meinen, dass es immer noch sehr faire Preise sind. Preise, die wir in ordentlich gepflegte Parkplätze investieren.“ 

Es gibt insgesamt drei Parkautomaten, zwei am „Hangparkplatz“ und ein Automat am Haupteingang. Die Parkautomaten werden vom Unternehmen „ParkraumService“ mit Kontrolleuren (über den Tag sporadisch verteilt) überwacht, und auch die Abwicklung der Beschwerden zu etwaigen Tickets wird über dieses Unternehmen abgewickelt, erklärte Wozniak auf Anfrage.

Die beiden Parkplätze für gehandicapte Menschen am Haupteingang sind geblieben und weiterhin kostenfrei. Vor der Notfallpraxis sind vier Parkplätze für 30 Minuten frei zum Parken (mit Parkscheibe). So können auch Taschen/Gepäck von Angehörigen im Einbecker Bürgerspital vorbeigebracht werden.

Mitarbeiter zahlen kostengünstige Tarife, gestaffelt nach vertraglicher Arbeitszeit. Die unterste Parkebene steht den Mitarbeitern kostenfrei zur Verfügung.

(Aktualisiert 05.10.2022, 18:30 Uhr)

Du kannst hier einen Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.