Einbecker Polizei warnt aktuell vor Falschgeld

Frühjahrsmarkt in Einbeck. Archiv-Foto: Einbeck Marketing GmbH

Die Einbecker Polizei warnt aktuell vor Falschgeld, das an diesem Wochenende im Umlauf sein könnte. Insbesondere die Beschicker des Frühjahrsmarktes und die Einzelhändler am verkaufsoffenen Sonntag heute möchten die Beamten sensibilisieren, ihre Bargeldeinahmen auf Falschgeld zu prüfen und entsprechend festgestellte Scheine umgehend unter Telefon 05561 949780 zu melden.

Am Freitag Abend hat es in Einbeck in der Altendorfer Straße einen Polizeieinsatz wegen einer versuchten Körperverletzung unter Jugendlichen und Heranwachsenden gegeben, berichtet die Polizei heute Mittag. Bei dem Tatverdächtigen wurden knapp 3500 Euro Falschgeld gefunden und beschlagnahmt. Dabei handelt es sich um (im Gegensatz zu Originalen) sehr blasse, zu hellgrüne 100-Euro-Scheine und zu dunkle, braunrote 50-Euro-Scheine. Auf der Rückseite der Fälschungen steht das Wort „Copy“ klein geschrieben.

Du kannst hier einen Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.