Mann (65) stirbt bei Verkehrsunfall zwischen Rotenkirchen und Pinkler

Fotos: Mennecke/Kreisfeuerwehr

Zwischen Rotenkirchen und Pinkler kam es am Dienstag Nachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Mann starb und eine Frau schwer verletzt wurde. Die Kreisstraße 523 musste für die Rettungs- und Aufräumarbeiten für circa drei Stunden voll gesperrt werden, berichtet die Polizei heute.

Der Verkehrsunfall ereignete sich laut Polizei am Dienstag Nachmittag auf der K523 zwischen der Einbecker Ortschaft Rotenkirchen und dem Einmündungsbereich zur K510 nach Pinkler. Ein 65-jähriger Pkw-Fahrer aus Einbeck fuhr auf der Kreisstraße aus Rotenkirchen kommend in Richtung des Einmündungsbereichs zur K510. Auf gerader Strecke geriet er Polizeiinformationen zufolge aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Pkw zu weit auf die Gegenfahrbahn und touchierte dabei den Vorderreifen eines entgegen kommenden Treckers. Durch die Wucht der Berührung sei der Pkw des 65-Jährigen außer Kontrolle geraten und mit einem ebenfalls entgegen kommenden Pkw einer 24-jährigen Einbeckerin kollidiert, die sich hinter dem Trecker befunden habe, heißt es von der Polizei.

Durch den Zusammenstoß wurde der 65-jährige Pkw-Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort starb. Die 24-Jährige wurde bei dem Aufprall schwer verletzt und ins Universitätsklinikum nach Göttingen gebracht. Der 30-jährige Treckerfahrer erlitt einen Schock, teilte die Polizei Einbeck mit.

Im Einsatz waren rund 50 Kräfte der Feuerwehren aus Einbeck, Rotenkirchen, Wenzen, Edemissen und Dassensen sowie vom THW Einbeck und der Polizei.

Fotos: Mennecke/Kreisfeuerwehr
Fotos: Mennecke/Kreisfeuerwehr
Fotos: Mennecke/Kreisfeuerwehr
Fotos: Mennecke/Kreisfeuerwehr
close

Du kannst hier einen Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.