Neustädter Kirchplatz: Bauarbeiten gehen weiter

Die Bauarbeiten rund um den Neustädter Kirchplatz in Einbeck gehen nach der seit Weihnachten währenden Winterpause ab dem 6. April weiter.

Laut Mitteilung der Stadtverwaltung wird zunächst die Benser Straße für den Verkehr voll gesperrt. Der Verkehr wird dann mit einer Baustellensignalanlage geregelt über die Papenstraße umgeleitet. Verkehrsteilnehmer in Richtung Odagsen werden gebeten, über die Bismarckstraße weiträumig auszuweichen. Im weiteren Ablauf soll dann der Gehweg auf der Seite des Neustädter Kirchplatzes hergestellt werden. Für diese Zeit wird für den Busverkehr eine Ersatzhaltestelle in der Hullerser Straße auf Höhe der Justizvollzugsanstalt eingerichtet.

Die Stadt weißt darauf hin, dass die Parkplätze im Bereich Neustädter Kirchplatz sowohl in der Papenstraße als auch vor dem Amtsgericht, sowie im Parkhaus „Am Brauhaus“ und in der Altendorfer Straße weiterhin angefahren werden können. Auch das Parkhaus „Schünemann“ ist über die Altendorfer Straße/Auguste-Jünemann-Straße zu erreichen.

Das Sachgebiet Straßen- und Grünflächenmanagement bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und darum, den Baustellenbereich weiträumig zu umfahren, um die Verkehrsstörungen möglichst gering zu halten. Während der Bauzeit besteht für Anlieger jeden Mittwoch ab 11 Uhr die Möglichkeit, im Baubüro auf der Baustelle Auskünfte zum Ablauf der Baumaßnahme zu erhalten.

(Mit Pressemitteilung Stadt Einbeck)

Du kannst hier einen Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.