Sponsoren ermöglichen neuen BBS-Schulbus

Durch die finanzielle Unterstützung von 32 Sponsoren aus verschiedenen Branchen haben die Berufsbildenden Schulen (BBS) in Einbeck jetzt einen neuen Schulbus in Betrieb nehmen können. Sie ermöglichen mit ihren individuellen, unterschiedlich großen Werbeflächen auf dem Opel Kombo insgesamt die Anschaffung des Sechssitzers. „Die Region hält zusammen“, dankte die stellvertretende BBS-Leiterin Dörte Kirst-Bode den Unterstützern für ihre Hilfe. „Sie setzen sich ein für Bildung und Ausbildung.“

Durch die Sponsorenunterstützung ist der Opel Kombo mit 120 PS für fünf Jahre finanziert. Frank Knackstedt aus dem BBS-Lehrerkollegium betreut das Fahrzeug. Der neue BBS-Schulbus kommt wie sein Vorgänger bei externen Projekten der Berufsbildenden Schulen zum Einsatz. Die BBS mit ihren mehr als 1300 Schülerinnen und Schülern ist eine projektorientierte, offene Schule mit vielen Außer-Haus-Terminen, beispielsweise Besuchen und Praktika in Seniorenheimen. Zu diesen können die Schüler und Lehrer jetzt mit dem neuen Bus fahren. Für die Organisation und Auf- und Abbau des eigenen BBS-Standes beim Weltkindertag auf dem Festplatz war beispielsweise noch der alte Schulbus im Einsatz und unabdingbar, berichtete der neu gewählte sechsköpfige Schulvorstand der BBS Einbeck bei der offiziellen Übergabe des Fahrzeugs.

Vertreter der Sponsoren rund um den neuen BBS-Schulbus. Foto: Frank Bertram

32 Sponsoren haben den neuen BBS-Schulbus finanziert. Foto: Frank Bertram
Durch Werbeflächen auf dem Fahrzeug wird der neue BBS-Schulbus ermöglicht. Foto: Frank Bertram

Du kannst hier einen Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.