Testzentrum an der BBS überraschend wieder geöffnet

Banner des Testzentrums an der BBS Einbeck. Foto: Frank Bertram

Das Corona-Testzentrum in den Räumen der Berufsbildenden Schulen in Einbeck ist überraschend wieder geöffnet – und zwar nicht nur montags. Heute laufen nach eigener Beobachtung dort Schnelltests, erneut unterstützen Bundeswehr-Soldaten die Johanniter, die das Testzentrum für den Landkreis betreiben. Auch auf der Website des Landkreises sind bereits wieder Termine an allen Werktagen ersichtlich. Dort lassen sich auch online Termine vereinbaren – was einige offenbar bereits genutzt haben.

Zuletzt hatte der Landkreis die Öffnungszeiten für dieses Testzentrum so verändert, dass es faktisch nur noch montags geöffnet war. Ursprünglich wollte der Landkreis wegen geringer Nachfrage hier gar kein Testzentrum mehr betreiben, sondern dies über mobile Teams abwickeln.

Wie es zu dieser Entwicklung kam, will die Kreisverwaltung im Laufe des Tages ausführlicher erläutern und eine Übersicht mitteilen. Landkreis-Pressesprecher Dirk Niemeyer bestätigte soeben auf meine Anfrage, dass das BBS-Testzentrum wieder geöffnet ist.

Aktualisiert 19:40 Uhr: Der Landkreis Northeim hat sich heute doch nicht mehr zu dem Thema geäußert. Allerdings hat der FDP-Landtagsabgeordnete Christian Grascha, der für FDP und CDU bei den Landratswahlen kandidiert, auf meine heutige Berichterstattung reagiert und sich dazu geäußert:

„Ich begrüße es, dass die Landrätin ihren Fehler, das Testzentrum in Einbeck und eine Teststraße in Nörten-Hardenberg zu schließen, nun korrigiert. Es war absehbar, dass aufgrund der Teststrategie des Landes mehr Tests vor Ort nachgefragt werden. Ich hoffe, dass dieses Hin und Her nun endlich ein Ende hat. Auf absehbare Zeit sollten diese Kapazitäten aufrecht erhalten bleiben. Verlässlichkeit ist sowohl für die Bürgerinnen und Bürger als auch für die Hilfsorganisationen wichtig.“

Christian Grascha (FDP)

Aktualisiert 20.05.2021, 10:12 Uhr: Heute früh hat sich der Landkreis mit einer umfänglichen Presseinformation nun auch zu diesem Thema geäußert. Als Begründung werden die nun notwendigen Tests für die unterschiedlichen Bereiche und die kommenden Feiertage genannt. „Rechtzeitig vor dem Pfingstwochenende hat Landrätin Astrid Klinkert-Kittel (…) entschieden, die Testkapazitäten in den Zentren in Nörten-Hardenberg und Einbeck anzupassen“, heißt es in der Mitteilung aus dem Kreishaus. Beim Testangebot der Johanniter in Einbeck gebe es Veränderungen, informiert die Landrätin offiziell: Das Team öffnet ab sofort wieder von montags bis sonnabends jeweils von 10 bis 19 Uhr das Testzentrum in den Räumen der BBS Einbeck (Hullerser Tor 4). Weiterhin angeboten werden von montags bis freitags auch die mobilen Angebote in wechselnden Orten. Terminbuchungen und weitere aktuelle Infos, zu welchen Zeiten die mobilen Teams vor Ort sind, unter www.landkreis-northeim.de/coronatest.

Außerdem öffnet der ASB in Nörten-Hardenberg ab sofort von Montag bis Freitag eine zweite Teststraße und verdoppelt an den Tagen so die Kapazitäten. Geöffnet ist das Testzentrum jetzt auch sonnabends, und ist damit regelmäßig von Montag bis Sonnabend in der Zeit von 9:30 bis 19:30 Uhr erreichbar.

Die Landrätin teilt außerdem mit, dass es im Landkreis Northeim speziell in der Zeit von Pfingstsonnabend bis Pfingstmontag Testangebote geben wird:

• Borgiel International Medical GmbH (Marktstraße 8-10): Sonnabend von 7 bis 16 Uhr sowie Pfingstsonntag und Pfingstmontag jeweils von 9 bis 14 Uhr

• dm-drogerie markt (Grimsehlstraße 40a): Sonnabend von 9 bis 16:30 Uhr

• St. Georg-Apotheke (Marktstraße 27): Sonnabend 8:30 bis 12 Uhr

• Testzentrum JUH (BBS Einbeck, Hullerser Tor 4): Sonnabend, Pfingstsonntag und Pfingstmontag jeweils von 10 bis 19 Uhr

Du kannst hier einen Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.