Hurra, alles mit Fachwerk

Sie liebt Fachwerk. Ist im besten Sinne Fachwerk-verrückt, wie sie selbst im Video-Interview sagt. Patricia M. Keil eröffnet jetzt am Neuen Markt in Einbeck ihre „Kunstapotheke“ mit ihrer Marke „Fachwerk hooray“ und präsentiert dort Kunst rund um Fachwerk-Motive. Denn Fachwerk ist für die Denkmalaktivistin viel zu schön, um nur an den Häusern gezeigt zu werden. Dort wird es oft übersehen oder für alltäglich gehalten. Patricia M. Keil transportiert Fachwerk-Rosetten auf Kissen, Kleider und Krawatten und damit in den Alltag.

Und sie bietet Künstlern mit der „Kunstapotheke“ den Raum, ihre Fachwerk-Kunst konzentriert zu präsentieren. Zunächst ist das Ladengeschäft immer zu Wochenmarkt-Zeiten mittwochs und sonnabends von 10 bis 14 Uhr geöffnet sowie nach Vereinbarung.

Fachwerkmode, edle Fachwerkpostkarten oder besondere Kunst aus Holz machen die „Kunstapotheke“ zum Ort für einen fundierten Austausch rund um das Kulturgut Fachwerk. Und wer Patricia M. Keil kennt, der weiß, dass da in Zukunft noch manche Idee mehr umgesetzt werden wird. Hurra!

Mein Video-Interview mit Patricia M. Keil über „Fachwerk horray“