Vorschläge erwünscht: Rotary-Club Einbeck-Northeim schreibt Lehrerpreis 2023 aus

Der Rotary-Club Einbeck-Northeim schreibt zum zweiten Mal einen Lehrerpreis aus. Vorschläge können über die Website eingereicht werden. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 2.500 Euro ausgelobt, die den Fördervereinen der Schulen zugute kommen, in denen die ausgezeichneten Lehrkräfte unterrichten. Schirmherrin des Rotary-Lehrerpreises ist wie schon vor zwei Jahren bei der Premiere Landrätin Astrid Klinkert-Kittel.

Unterricht in Zeiten des Wandels ist für alle Beteiligten eine große Herausforderung – Unterricht für Geflüchtete, Inklusion und Digitalisierung sind nur einige Stichworte. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte müssen sich auf neue Technik, neue Lernformen, individuelle Begleitung von Schülerinnen und Schülern und ein verändertes Schulleben einstellen. Vielerorts gelingt dies hervorragend und ist mit Sicherheit preisverdächtig. Hier setzt der Rotary-Lehrerpreis an: Mit ihm sollen guter Unterricht und besondere Lehrkräfteleistungen im Landkreis Northeim sichtbar gemacht werden.

Ab dem 1. Februar 2023 können alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Ausbildende (im Falle berufsbildender Schulen) auf der Rotary-Lehrerpreis-Website Vorschläge (www.rotary-lehrerpreis.de) einreichen. Renatus Döring, Initiator des Projekts, betont daher: „Der erste Rotary-Lehrerpreis vor zwei Jahren war ein großer Erfolg. Mehr als 110 Vorschläge sind eingegangen und das Ziel, dass gute Leistungen von Lehrerinnen und Lehrern in den Mittelpunkt des Interesses gerückt werden, wurde erreicht“. Stefan Beumer, Präsident des Rotary-Clubs Einbeck-Northeim, ergänzt: „Uns ist klar, dass viele Lehrerinnen und Lehrer den Preis verdient hätten. Zwei Personen werden wir stellvertretend auszeichnen, um besondere pädagogische Arbeit hervorzuheben.“

Wie bereits 2021 wird es im Herbst 2023 eine feierliche Preisverleihung geben, bei der ein Hauptpreis und ein Sonderpreis verliehen werden. Eine Jury aus Expertinnen und Experten wird nach Ablauf der Vorschlagsfrist (bis zum 5. Juli 2023) kriteriengeleitet die Auswahl vornehmen. Insgesamt werden 2.500 Euro ausgelobt, die den Fördervereinen der Schulen zugute kommen, in denen die ausgezeichneten Lehrkräfte unterrichten. Die Schirmherrschaft für den Rotary-Lehrerpreis hat erneut Landrätin Astrid Klinkert-Kittel übernommen, die von der Initiative sehr angetan ist: „Der Rotary-Lehrerpreis ist eine tolle Gelegenheit, gelungene Beispiele aus dem Alltag von Lehrkräften zu würdigen und sie regional sichtbar zu machen. Ich freue mich, diesen Preis als Schirmherrin zum zweiten Mal begleiten zu dürfen.“

(Mit Pressemitteilung Rotary-Club Einbeck-Northeim)

Die Preisträger des Lehrerpreises 2021, Simon Herwig und Simone Taube, mit Organisator Renatus Döring (l.) und Landrätin Astrid Klinkert-Kittel. Archivfoto: Frank Bertram
close

Du kannst hier einen Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.