Was die Schneemassen auch am Dienstag still stehen lassen

Der Schnee hat Einbeck und den Landkreis weiter fest im Griff. Eine Übersicht, was durch den Wintereinbruch auch am Dienstag (9. Februar) nicht funktionieren und den Alltag still stehen lassen wird.

  • Kein Präsenzunterricht am Dienstag, Online-Unterricht kann stattfinden
  • Keine Müllabfuhr am Dienstag.
  • Kein Bus-Linienverkehr am Dienstag.
  • Impftermine können nachgeholt werden.

Unterricht in Schulen

Wegen der weiterhin besonderen Wetterbedingungen fällt der Unterricht an allen allgemeinbildenden Schulen (Klassen 1-13) und an allen berufsbildenden Schulen im Landkreis Northeim auch am Dienstag (9. Februar) aus. Und im Gegensatz zum Schulausfall am Montag betont die Kreisverwaltung diesmal, wenn auch reichlich verklausuliert, dass der Online-Unterricht nicht betroffen sei und dieser am Dienstag stattfinden könne. Der Unterricht fällt nur für diejenigen Schüler aus, die im so genannten Szenario B im Präsenzunterricht sind. Für sie wäre eine sichere Schülerbeförderung in weiten Teilen des Landkreises nicht gewährleistet, heißt es zur Begründung. Für Schüler, die trotz des angeordneten Unterrichtsausfalls zur Schule kommen, wird eine Notbetreuung sichergestellt, schreibt der Landkreis.

Bei ihrer Absage des Montag-Unterrichts am Sonntag Abend hatte die Kreisverwaltung für reichlich Irritationen gesorgt. Denn da hatte der Landkreis auch gleich den Online-Unterricht mit abgesagt. Viele Eltern, Schüler und Lehrer waren überrascht, warum denn das Homeschooling nicht unverändert stattfinden könne, wenn alle zuhause bleiben sollen. Mehrere Schulleitungen hatten deshalb auch entschieden, unabhängig von der Entscheidung des Landkreises Northeim den digitalen Unterricht stattfinden zu lassen. Das habe zu Verunsicherungen geführt, räumte eine Sprecherin des Landkreises Northeim am Montag ein. Der Landkreis Northeim habe „im Sinne der Gleichbehandlung aller Schülerinnen und Schüler und entsprechend des Erlasses des Kultusministeriums gehandelt und jedweden Unterricht an den allgemein- und berufsbildenden Schulen im Landkreis Northeim untersagt“. In dem entsprechenden Erlass werde nicht unterschieden, um welche Unterrichtsformen es sich handelt.

Die Aussagen der Schulleitungen, trotz der Anordnung der Kreisverwaltung Homeschooling durchzuführen, dürfe nur als freiwilliges Angebot verstanden werden. „Wenn Schulen bzw. Schulleitungen auf Homeschooling bestehen, darf den Schülerinnen und Schülern, die sich an unsere Anordnung halten, kein Nachteil entstehen“, erklärte eine Sprecherin auf meine Anfrage. „Sollte es zu Benachteiligungen kommen, wäre dieses zunächst mit der jeweiligen Schulleitung zu klären.“ Betroffene Familien könnten sich aber auch an den Leiter des Landkreis-Fachbereichs 12, Maik Fieber, wenden. „Unmittelbare Folgen für die Schulleitungen gibt es seitens des Landkreises nicht, da es hierfür keine rechtliche Grundlagen gibt.“

Müllabfuhr

Auch am Dienstag (9. Februar) findet keine Müllabfuhr statt: Das anhaltende Winterwetter mit ergiebigen Schneefällen und unzureichend geräumten Straßen lasse eine gefahrlose Müllsammlung am Dienstag nicht zu, teilte der Landkreis Northeim mit. Betroffen seien alle regulären Abfuhren der Kreisabfallwirtschaft einschließlich der Sperrmüllabfuhr. Die Kreisabfallwirtschaft wird versuchen, die ausgefallenen Touren wie bei einer Feiertagsverschiebung nachholen. Weitere Informationen gibt es beim Landkreis Northeim hier. Wie mit den ausgefallenen Touren konkret umgegangen wird, will die Kreisverwaltung noch mitteilen.

Durch die erheblichen Schneemassen konnten bislang die Anfahrtswege zu den Bauabfalldeponien noch nicht geräumt werden, diese sind daher nicht erreichbar. Die Bauabfalldeponie Einbeck bleibt am Dienstag (9. Februar) und Mittwoch (10. Februar) geschlossen. Die Zentraldeponie Blankenhagen hat zwar geöffnet, von einer Anlieferung rät der Landkreis aber dringend ab.

Bus-Linienverkehr

Der Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (VSN) informiert, dass auch am Dienstag (9. Februrar) die Regionalbusse in den Landkreisen Northeim, Göttingen und Holzminden nicht verkehren. Dies betrifft auch den Stadtverkehr in Einbeck. Die weiterhin bestehende Extrem-Wetterlage lasse nicht zu, den Linienverkehr wieder aufzunehmen, teilte der VSN am Montag Abend mit. Der Verkehrsverbund will das weitere Vorgehen für Mittwoch zeitnah kommunizieren.

Corona-Impfung

Alle Termine im Impfzentrum des Landkreises Northeim in der Stadthalle am 8. und 9. Februar, die wegen der Witterungs- und Straßenverhältnisse von den Bürgern nicht eingehalten werden können, werden auf den 10. und 11. Februar verlegt. Betroffene sollen laut Kreisverwaltung dazu am Mittwoch und Donnerstag in der Zeit von 11 bis 16 Uhr ins Impfzentrum kommen. Eine vorherige telefonische oder schriftliche Rücksprache ist nicht erforderlich. Wer am 8. und 9. Februar verspätet zu seinem Termin erscheint, kann auch diesen im Laufe des jeweiligen Tages bis 16 Uhr nachholen, teilt die Kreisverwaltung mit. Dabei sei jedoch zu beachten, dass es sich um eine einmalige Regelung wegen der Witterung zu Beginn dieser Woche handele. Wer unabhängig davon den persönlichen Termin nicht wahrnehmen könne, müsse sich an das Impfportal des Landes Niedersachsen wenden und einen neuen Termin vereinbaren, informiert der Landkreis Northeim am Montag.

Räumfahrzeug auf dem Stiftplatz Einbeck am 7. Februar 2021. Video: Frank Bertram

(Aktualisiert: 20:08 Uhr)