Das war die beste Idee, die sie je hatten

Der Sänger braucht keine große Band, die ihn begleitet. Und imgrunde benötigt Max Mutzke noch nicht einmal die Mikrofonverstärkung, das wird bei der ruhigen Zugabenummer unplugged mehr als deutlich. Diese unwiderstehliche Soulstimme füllt mühelos die PS-Halle. Und sie hat Geschichten zu erzählen. „Soul im Duett“ war das Programm überschrieben, das Max Mutzke gemeinsam mit Marialy Pacheco am Flügel während der Niedersächsischen Musiktage der Sparkassen in Einbeck spielte.

Geben alles auf der Bühne in der PS-Halle: Max Mutzke und Marialy Pacheco. Foto: Frank Bertram

Endlich wieder mal Live-Musik auf der Bühne mit echten Besuchern – das freute das Musiker-Duett mindestens genauso wie das Publikum, das auf Abstand in der großen PS-Halle saß und dennoch zumindest ein wenig wieder dieses Livemusikgefühl erleben konnte.

Max Mutzke, der mit Jazzpianistin Marialy Pacheco seit 2017 im Duett auftritt, war ein wenig auf der Durchreise in Einbeck. Am Abend zuvor hatte der Sänger noch die „Goldene Henne“-Preisverleihung besucht, und direkt nach dem frühabendlichen Auftritt in der PS-Halle düste Mutzke nach Köln, um am gleichen Abend noch in der ProSieben-Livesendung „Schlag den Star“ aufzutreten. Die Durchreise war bei dem abwechslungsreichen Programm nicht zu bemerken, allein Mutzkes Stimme kratzte ein wenig seit dem Vorabend, wie er erzählte. Was Sparkassenchef Stefan Beumer spontan zur vorzeitigen Übergabe eines Teils des vorgesehenen Gastgeschenks verleitete. Die „Einbecker Blutorange“ milderte nicht nur den Hustenreiz, sie schmeckte Mutzke auch. „Ich trinke jetzt schon mein Gastgeschenk aus“, scherzte der 40-Jährige und nahm einen weiteren Schluck. Ein wenig mehr Präsent gab’s für das Duo dann aber am Ende doch noch nach dem Schlussapplaus.

Wer Max Mutzke immer noch nur mit seinem „Can’t Wait Until Tonight“ vom Eurovision Song Contest 2004 verbindet, hat eine Menge verpasst. Sieben Alben hat der Schwarzwälder inzwischen veröffentlicht, das aktuellste, achte „Wunschlos süchtig“ war gerade am Vortag des Einbeck-Auftritts erschienen. Und so hatte Mutzke einige dieser neuen Songs am Start. „Beste Idee“ war der offizielle ARD-Song zu den Olympischen Spielen – und die abgewandelte Liedzeile daraus hätte auch das Motto des Abends in Einbeck sein können: Das war die beste Idee, die sie je hatten.

Sparkassendirektor Stefan Beumer (l.) begrüßte die Gäste in der PS-Halle. Foto: Frank Bertram

Du kannst hier einen Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.